Schlagwort-Archiv: CO2

The 6 kWh electricity to refine gasoline would drive an electric car the same distance as a gasser? | The Long Tail Pipe

Der Artikel befasst sich mit der Frage, wieviel Strom wird eigentlich für die Erzeugung von Benzin benötigt. Vieles deutet darauf hin, dass mit dem nötigen Strom etwa gleichweit gefahren werden könnte, wie mit dem damit produzierten Benzin.

Quelle: The 6 kWh electricity to refine gasoline would drive an electric car the same distance as a gasser? | The Long Tail Pipe

Vom ersten zum zweiten Solarzeitalter

„Wirklich retten lässt sich das Klima nur, wenn alle Länder der Erde ihre Treibhausgasemissionen schnellstmöglich auf nahezu null zurückfahren. Viele können sich aber ein Leben jenseits von Erdöl, Erdgas oder Kohle überhaupt nicht vorstellen.

Dabei ist es nicht einmal 300 Jahre her als regenerative Energien die Energieversorgung der Erde vollständig deckten. In gut 200 Jahren wird die weltweite Energieversorgung ziemlich sicher auch wieder vollständig kohlendioxidfrei sein. Denn bis dahin sind spätestens auch die letzten Vorkommen an fossilen Energieträgern erschöpft. Als Folge der dann rund 500-jährigen Geschichte der Nutzung fossiler Energieträger würde bis dahin das Klima völlig kollabieren. Wollen wir das Klima weitgehend retten, muss uns eine kohlendioxidfreie Energieversorgung bereits deutlich früher gelingen. Rund 30 Jahre haben wir dafür noch Zeit.“(Volker Quaschning)

Quelle: Volker Quaschning – Erneuerbare Energien und Klimaschutz

Diese Betrachtung mag manchen zu optimistisch erscheinen. Doch ist die Ineffizienz bei der Energieverwendung derzeit immer noch so gross, dass tatsächlich um Faktoren Energie eingespart werden kann, ohne auf den Nutzen verzichten zu müssen. In der Mobilität verbrauchen wir rund ein Drittel der weltweiten Energie. Das meiste davon in Verbrennungsmotoren mit einem Wirkungsgrad von 15% bis 20%. Elektrofahrzeuge nutzen die Energie um den Faktor drei bis vier mal besser aus.

Bessere Ziele als das 2-Grad Ziel!

Wie steht es um die Erde? Die globalen Durchschnittstemperaturen sagen darüber eigentlich nichts aus, meinen Wissenschaftler. Stattdessen sollten wir eine ganze Reihe anderer Vitalparameter erfassen.

Zum Beispiel könnten wir die CO2-Konzentration in der Luft viel genauer und sofort messen. Wir müssen nicht warten, bis die Konzentration das Klima tatsächlich erwärmt hat. So wie der Blutdruck vom Arzt gemessen wird, um festzustellen, ob wir erhöhte Gefahr laufen später zu erkranken.

www.spektrum.de-begrabt-das-zwei-grad-ziel

 

Der Klimawandel existiert

Der Klimawandel kann an folgenden Phänomenen beobachtet und erklärt werden:

  • weltweites Abschmelzen der Gletscher
  • Abschmelzen der Polkappen mit möglichem Kippeffekt
  • Veränderungen des Golfstroms und sein Einfluss auf das Klima
  • Der CO2-Gehaltes der Luft überschreitet den höchsten in den letzten 800’000 Jahren nachweisbaren Wert massiv (gemäss neuesten (2008) Eis-Bohrungen in der Antarktis auf 3270m Tiefe); 2013 erstmals 400 ppm erreicht – normalwert vor 200 Jahren: 280 ppm
  • messbarer Anstieg der Weltmeere in den letzten 100 Jahren; beschleunigtes Ansteigen des Meeresspiegels in den letzten Dekaden
  • Veränderungen des Ökosystems: Vegetation wandert nach Norden, Änderung der Routen der Zugvögel
  • Rückgang des Permafrostes im hohen Norden und in den Alpen
  • Verschiebung des Jetstreams Richtung Pole; Stärkere Nord-Süd-Schwingungen des Jetstreams
  • dramatische Klimaänderungen mit vermehrter Tendenz zu Extremen wie Trockenheit, Hurrikans und Überschwemmungen
  • Meeresklima: Korallensterben

CO2-Konzentration erreicht 400 ppm

Die Kohlendioxid-Konzentration in der Luft erreicht erstmals in der Menschheitsgeschichte 400 ppm. Besorgniserregend dabei ist, dass die jährliche Zunahme noch grösser geworden ist. Von einer Trendumkehr sind wir entsprechend weit entfernt.

Gleichzeit warnen Wissenschaftler, dass ohne sofortige und deutliche Trendwende das Klimaziel von maximal 2 Grad Erwärmung nicht zu halten ist.

Hier kann man die aktuellen CO2-Werte jederzeit verfolgen.